Ein Lachen hinzaubern

Di, 27. Jul. 2021
Comedy und Zaubern: Die Show von Dominik Gugerli bringt die Menschen zum Staunen und Lachen. Bild: zg

Dominik Gugerli macht sich als Zauberer «Magic Guga» immer mehr einen Namen

Dominik Gugerli ist seit Jahren als Zauberer unterwegs. «Mittlerweile kennen mich die Leute sogar auf der Strasse», sagt der 38-Jährige. Der Villmerger hat aber noch viel mehr auf dem Kasten als «nur» das Zaubern.

Stefan Sprenger

Er hat klein angefangen und wird immer grösser und bekannter. Dominik Gugerli hatte als Zauberer schon Auftritte am Ski-Weltcup in der Lenzerheide oder an einer Gemeindeversammlung in der Ostschweiz vor 300 Zuschauern. Doch Gugerli sucht die grösseren Bühnen gar nicht. «Sonst kriegt man ja meine Show nicht mit», sagt er lachend. Er mag es familiär und heimelig. Firmenanlässe, Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, das sind seine Anlässe, wo «Magic Guga» ein beliebter Unterhaltungswert ist. «Ich will zwei Dinge: die Menschen zum Staunen und zum Lachen bringen», erklärt er.

Zurück in NLA: «Irgendwie ist es passiert»

Seine Stimme ist tief, sein Ehrgeiz ist gross. Und das nicht nur beim Zaubern. Wenn Dominik Gugerli etwas anpackt, dann macht er es mit voller Leidenschaft. So war es beim Faustball, wo er jahrelang in der höchsten Spielklasse zu den Besten gehört und selbst in der Nationalmannschaft ein Leistungsträger war. Mittlerweile ist er zwar vom Spitzen-Faustball zurückgetreten, doch wegen Personalmangels hilft er in dieser Saison bei Oberentfelden in der Nationalliga A aus. «Ich weiss nicht genau, wie es passiert ist, aber irgendwie spiele ich schon wieder in der NLA, obwohl ich eigentlich zurückgetreten bin.» Neben dem Faustball hat er vor einigen Monaten ein weiteres Hobby gefunden: das Golfen.

Grösster Trick: Gegenstand in eine Box zaubern

Seine mit Abstand grösste Passion ist aber das Zaubern. Sein Grossvater aus Bremgarten zeigte ihm vor über zehn Jahren einen Kartentrick und er war begeistert. Ein paar Jahre später ist «Magic Guga» geboren. Mehrere Stunden pro Woche investiert er in die Zauberei, übt neue Tricks ein. Seine rund 50 eingeübten Tricks perfektioniert er immer weiter. Gugerlis grösster Trick: Einen Gegenstand eines Zuschauers zaubert er in eine Box. «Da ist das Staunen jeweils am grössten», sagt der gesellige Typ. Die Zauberei in Zusammenhang mit Gedankenlesen fasziniert ihn besonders.

Ob mit Metall, mit einem Seil oder mit Karten: Sein Repertoire ist gross. Ihm ist dabei wichtig, dass nicht nur der Zaubertrick beim Publikum ankommt, sondern auch die Geschichte dazu die Menschen fesseln kann – und am Ende auch gelacht wird. «Meine Show ist ein Mix aus Comedy und Zauberei», sagt der Logistiker, der bei der Regapack in Muri (früher Villmergen) arbeitet.

Nur etwas fehlt ihm: eine Freundin

Seit fünf Jahren kann man ihn auf seiner Homepage (www.magic-guga. ch) buchen. Vor Corona hatte er zwischen 30 und 50 Auftritte im Jahr. Jetzt zieht es wieder an. Denn die Anlässe mit «Magic Guga» sind coronakonform. «Ich habe immer mehr Auftritte», sagt er. Und der Freiämter wird mittlerweile in Villmergen (wo er seit elf Jahren wohnt) und in Wohlen (wo er aufgewachsen ist) oftmals auf der Strasse auf seine Zauberei angesprochen. «Ich kriege viele coole Rückmeldungen. So bin ich noch motivierter.»

Bei «Magic Guga» läufts. Nur etwas fehlt ihm: eine Partnerin. Bei all seinen Hobbys hat Dominik Gugerli nur wenig Zeit für eine Freundin. «Wenn die Richtige kommt, würde ich mir aber viel Freizeit hinzaubern», meint er.


Auftritt an der Überseh-Bar

Dominik Gugerli sollte am vergangenen Wochenende an der Überseh-Bar in Villmergen auftreten. Aufgrund der unbeständigen Wetterlage wurde sein Auftritt aber abgesagt. Er zeigte sich spontan und ging trotzdem vorbei und zeigte den anwesenden Gästen Tischzauberei.

Neuer Anlauf an diesem Donnerstag

Am kommenden Donnerstag, 29. Juli, wird sein Auftritt (ab 20 Uhr) live auf der Bühne nachgeholt und «Magic Guga» wird an der Überseh-Bar in Villmergen zu erleben sein.

Weil auch in dieser Woche das Wetter eher durchzogen ist, lohnt sich vorher ein Blick auf die Homepage der Überseh-Bar oder die sozialen Medien, ob seine Show stattfindet oder nicht. Gugerli hat sich jedenfalls die nächsten fünf Donnerstagabende reserviert, um bei seinem Heimspiel in Villmergen auftreten zu können. «Irgendwann wird das Wetter passen», sagt er. --spr

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Der alte Glanz ist zurück

Die Arbeiten beim «Caspar» gehen voran – das «Ochsen»-Wirtshausschild hängt wieder

Es lag beschädigt und in Einzelteilen in seiner Werkstatt in Bünzen. Nun konnte Kunstschlosser Werner Villiger das «Ochsen»-Wirtshausschild wieder montieren.

Annemarie Keusch

John Rusterholz zückt sein Handy. Der Moment, wenn das Wirtshausschild wieder an die «Ochsen»-Fassade gehängt wird, will der «Caspar»-Direktor natürlic…