Grenzzeichen beschädigt

Fr, 20. Nov. 2020

Der Gemeinderat stellt fest, dass verschiedene Grenzzeichen entlang Gemeindestrassen und Meliorationswegen durch unsachgemässe Feldarbeit beschädigt worden sind. Ebenso sind Feldwege mit starker Verschmutzung nach Feldarbeiten nicht ordnungsgemäss gereinigt worden. Die öffentlichen Flurstrassen und Wege sind mit einem beidseitigen Bankett ausgemarcht.

Flurstrassen sind kein Wendeplatz

Bewirtschafter von Landwirtschaftsparzellen sind verpflichtet, ab Grenzmarkierung einen 50 Zentimeter breiten Streifen frei zu halten, der gemäht, gemulcht, nicht aber mit Herbiziden behandelt werden darf. Ebenso ist darauf zu achten, dass dieser Streifen nicht umgepflügt werden darf (Schutz des Strassenbankettes). Flurstrassen dürfen nicht als Wendeplatz bei maschinellen Arbeiten auf dem Felde benützt werden. Für das unmittelbare Reinigen der Flurstrassen und Wege ist der Verursacher in der Verantwortung. Für fahrlässige oder mutwillige Beschädigung der Flurwege wird der Verursacher kostenpflichtig.

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Wir wollen Rehe retten»

Die Jagdgesellschaft Bünzen-Rottenschwil setzt bei der Rehkitzrettung auf Drohnen

Ist das Wetter ideal zum Heuen, sind sie jeden Morgen unterwegs. Mit einer Drohne werden alle Felder überflogen, in denen frisch geborene Kitze sein könnten, um sie vor dem Mähtod zu retten.

Annemarie Keusch

Die letzte Woche war für die Landwirte ideal. Mehrere Tage am Stück passte das Wetter bestens, um zu heuen. Solche Tage beginnen für Hubert Bereuter, Peter Huber, Traugo...