Leserbriefe

Schrecklich

Fr, 11. Jun. 2021

Schreckliche Szenarien, kein Bier, keine Chips, kein Kaffee mehr, der Bauernstand ruiniert und so weiter. Ist das wahr?

Meine Wanderung Ende Mai, meine eigenen Beobachtungen, die entsprechen auf jeden Fall der Wahrheit: Ein Astronaut am Waldrand spritzt das Grünzeug um ein Baumstammlager.…

Category: 

Schnabel wächst heute anders

Fr, 11. Jun. 2021

Zur Gastkolumne von Felix Bingesser in der Ausgabe vom 28. Mai

Felix Bingesser verortet im öffentlichen Raum ein «linguistisches Minenfeld» und dass beim Gebrauch der Sprache nicht mehr das althergebrachte Schnabel-Wachstum entscheidend ist, sondern dass vielmehr Sensibilität und Aufmerksamkeit…

Category: 

Hausaufgaben gemacht

Fr, 11. Jun. 2021

Da sind sie wieder, die Grünliberalen, und stellen Forderungen, verlangen weitere Ausgaben für die Bremgarter Bevölkerung. «Bremgarten solle Energiestadt werden», und dies mit mehr als 100 Prozent der möglichen Kriterienpunkte. Dabei hat Bremgarten mit der bestehenden Energiekommission ihre…

Leserbriefe abonnieren
  • Muri Es gibt keine wissenschaftlichen Zweifel über die globale Klimaerwärmung. Sie findet statt. Sttndige eeldungen über neue Klimarekorde weltweit belegen diese Tatsache. Die Ursache ist klar: Wir stossen insgesamt zu viel CO2 in einer sehr kurzen Zeit aus.

    Die rasante Verbrennung von fossilen…

    Di, 08. Jun. 2021
  • Muri Das Ja-Komitee schreibt, dass das CO2-Gesetz keinen Einfluss haben wird auf die Mieten. Der Hauseigentümerverband behauptet, dass die Mieten massiv steigen werden. Dazu unsere persönlichen Erfahrungen mit einer vermieteten Eigentumswohnung in Muri: Für die Häuser mit zirka fünfzig Wohnungen…

    Di, 08. Jun. 2021
  • Muri «Diese Krise können wir nur gemeinsam meistern!» Diesen Satz, bezogen auf die Pandemie- oder die Klimakrise, lese oder höre ich seit Längerem mehrmals am Tag.

    Er ist wahr, aber abstrakt. Um ihn in konkrete Handlungen umzusetzen, braucht es in der Schweiz allgemein verbindliche,…

    Di, 08. Jun. 2021
  • Leserbriefe Vom 1. Januar bis zum 11. Mai haben die Einwohner*innen der Schweiz pro Person so viel von der Natur verbraucht, wie der Planet pro Person im ganzen Jahr erneuert.

    Wenn alle Menschen auf der Welt so leben würden wie wir, bräuchten wir fast drei Planeten. Wir leben auf Kosten unserer…

    Di, 08. Jun. 2021
  • Leserbriefe Was wurde und wird alles gelogen, übertrieben und Angst gemacht über den zu schaffenden Moloch CO2-Gesetz. Bundesräte, vom Volk gewählte Räte, Staatsbeamte, Ausbildner, Lehrer, Linke, Grüne, Medien: Alle wollen sie uns weismachen, mit maximalen Mehrausgaben von 100 Franken pro Kopf…

    Di, 08. Jun. 2021
  • Wohlen Kleider im Umfang von 92 Millionen Tonnen werden jährlich hergestellt. Dabei werden rund ein Drittel dieser Kleider nur einmal getragen.

    Bei der Herstellung dieser Kleider entsteht mehr CO2, als alle Flugzeuge der Welt in die Luft blasen. Nicht zu reden von all den Tausenden Kubik Wasser,…

    Di, 08. Jun. 2021
  • Bremgarten Auf meinen Leserbrief «Was ist mit den Bauern los», wurde ich von Bonaventur Kuhn, Bauer in Bünzen , auf seinen Hof eingeladen. Die Besichtigung forderte mir Respekt ab. Meine Kritik zielte nicht auf die Bauern, die versuchen, auf reelle Weise ihren Betrieb zu führen, sondern auf jene,…

    Di, 08. Jun. 2021
  • Leserbriefe Wir alle konsumieren Nahrungsmittel, Kleidung, Medikamente und andere Güter weit über dem Durchschnitt der Weltbevölkerung, aber produziert wird hierzulande nicht mehr viel. Der Grossteil wird importiert, doch was würde passieren, wenn der Warenfluss aus dem Gleichgewicht gerät?

    Dass…

    Fr, 04. Jun. 2021
  • Region Unterfreiamt Dass die Bauernfamilien über die Initiativen nicht erfreut sind, ist nachvollziehbar. Veränderungen in der Landwirtschaftspolitik sind aber dringend notwendig.

    Fakt ist: Über 1 Million Menschen trinken bereits belastetes Trinkwasser, das über den Grenzwerten liegt. Die…

    Fr, 04. Jun. 2021
  • Leserbriefe Der 26. Mai 2021 wird als schwarzer Tag in die Schweizer Geschichte eingehen. Der Bundesrat versenkt den über sieben Jahre ausgehandelten Rahmenvertrag sang- und klanglos, ohne eine parlamentarische Debatte und ohne Plan B. Der Bundesrat hatte nicht den Mut, hinzustehen und sich für…

    Fr, 04. Jun. 2021
  • Bremgarten Auch wenn es einem im Moment jedes zweite Plakat weismachen will: Es gibt kaum gute Gründe, das CO2-Gesetz abzulehnen. Es ist ein nützliches Gesetz, weil es konkrete Massnahmen zur CO2-Reduktion beinhaltet, wie die CO2-Abgabe und die Flugticketabgabe. Und es ist ein sozialverträgliches…

    Fr, 04. Jun. 2021
  • Kelleramt Die Pestizidverbotsinitiative und die Trinkwasserinitiative sind extrem, denn der Bund und Produzenten tun schon heute viel, um Umwelt, Wasserqualität und Mensch zu schützen. Sowohl der Bundesrat als auch das Parlament haben sie ohne Gegenvorschlag klar abgelehnt. Ein vollständiger…

    Fr, 04. Jun. 2021

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Wir wollen Rehe retten»

Die Jagdgesellschaft Bünzen-Rottenschwil setzt bei der Rehkitzrettung auf Drohnen

Ist das Wetter ideal zum Heuen, sind sie jeden Morgen unterwegs. Mit einer Drohne werden alle Felder überflogen, in denen frisch geborene Kitze sein könnten, um sie vor dem Mähtod zu retten.

Annemarie Keusch

Die letzte Woche war für die Landwirte ideal. Mehrere Tage am Stück passte das Wetter bestens, um zu heuen. Solche Tage beginnen für Hubert Bereuter, Peter Huber, Traugo...