Mehr oder weniger Miete zahlen?

Di, 08. Jun. 2021

Das Ja-Komitee schreibt, dass das CO2-Gesetz keinen Einfluss haben wird auf die Mieten. Der Hauseigentümerverband behauptet, dass die Mieten massiv steigen werden. Dazu unsere persönlichen Erfahrungen mit einer vermieteten Eigentumswohnung in Muri: Für die Häuser mit zirka fünfzig Wohnungen wurde vor zwei Jahren die Ölheizung ersetzt durch eine Holzpellet-Heizung.

Bereits im zweiten Jahr nach der Erneuerung sind die Heizkosten pro Monat für unsere Wohnung von durchschnittlich 151 auf 120 Franken gesunken. Sowohl Eigentümer wie Mieter profitieren von der mstellung auu eine CO2-neutrales Heizsystem. In unserem Einfamilienhaus läuft die Erdwärme-Heizung seit 1998 tadellos.

Die Gesamtkostenrechnung über 23 Jahre inklusive Amortisation, Stromverbrauch und Unterhalt ergibt eine Einsparung der Heizkosten zu einer vergleichbaren Ölheizung (gerechnet mit 80 Franken pro 100 Kilogramm Heizöl) von rund 830 Franken pro Jahr. Darum stimme ich am 13. Juni mit Überzeugung ein Ja zum CO2-Gesetz.

Peter Jäggi, Muri

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht oder an dritte weitergegeben. Sie wird nur zu Kontaktzwecken im Zusammenhang mit diesem Kommentar verwendet.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Ich schaue, dass alles rund läuft»

«Auf einen Espresso mit ...» Randy Vock, Hauswart in Villmergen und Ringer der RS Freiamt

Randy Vock arbeitet seit dem 1. April als Hauswart im Schulhaus Mühlematten in Villmergen. Der EM-Bronze-Gewinner im Ringen wird bei seiner Arbeit oft auf seine sportlichen Erfolge angesprochen. «Mir passt es …